Direkt zum Inhalt springen
Seit heute verifiziert: Der TikTok-Kanal der Felix Burda Stiftung
Seit heute verifiziert: Der TikTok-Kanal der Felix Burda Stiftung

Blog-Eintrag -

TikTok: Felix Burda Stiftung ist Deutschlands erste Stiftung in der Video-App

TikTok ist der neue Stern am Social Media Himmel: 500 Millionen Nutzer aus 150 Ländern sind bereits dabei - Tendenz deutlich steil steigend. Auch hierzulande gewinnt die App immer mehr Zuspruch. Deutschland ist laut Statista das einzige europäische Land in den TikTok-Top-10. 

Seit wenigen Tagen ist auch die Felix Burda Stiftung auf TikTok vertreten. 

Die Münchner Stiftung, die sich für die Prävention von Darmkrebs engagiert, setzt damit wieder ein Zeichen als First Mover der deutschen Stiftungen im Social Web. Nachdem sie bereits die erste deutsche Stiftung auf SnapChat und Vero war und als erste Stiftung einen Chatbot auf Facebook eingesetzt hatte, versuchen sich die experimentierfreudigen Münchner nun auf TikTok. 

"Als erste deutsche Stiftung auf #TikTok tanzen wir eindeutig noch zu wenig", gibt Marketingleiter Carsten Frederik Buchert auf Linkedin ironisch zu bedenken. "Aber wir probieren immerhin sehr ungelenk rum, auf dem "neuen" Hype-Social-Medium. Und gerade, um junge Menschen auf das familiäre Risiko für Darmkrebs hinzuweisen, klingt es ja eigentlich ganz schön schlau."

Die vorwiegende Zielgruppe von TikTok sind Teenies und junge Twens. Die Felix Burda Stiftung sieht darin eine Chance, bereits jüngere Menschen - bei denen die Inzidenz von Darmkrebs weltweit steigt - niedrigschwellig über mögliche Symptome dieser Krebserkrankung und das familiäre Risiko zu informieren. 

"Ob das funktioniert, wird sich erst noch zeigen. Vielleicht interessieren sich die User nicht für unseren Content, vielleicht sind unsere Clips zu lahm und TikTok wird ein Reinfall für uns. Aber: Who cares?", so Carsten Frederik Buchert. "Einfach mal machen - heißt die Devise. Wir wollen schließlich keine Chance ungenutzt lassen, Menschen vor dem Schicksal Darmkrebs zu bewahren."

Seit 18.10.2019 folgt TikTok der Felix Burda Stiftung auch auf Twitter - als einem von nur 34 Accounts in Deutschland. Und heute morgen dann die nächste Ehre: TikTok verifiziert den Account der Stiftung. 

Related links

Themen

Tags


Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den bekannten Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Mit smarten Event-Tools und Gadgets bringt die Stiftung die Darmkrebs-Prävention zu den Menschen: Das größte begehbare Darmmodell Europas fasziniert seine Besucher auf 20 Metern Länge und als Virtual Reality-Darm. Die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler alle gesetzlichen Präventionsleistungen für die ganze Familie und allein über 150.000 User pro Jahr testen online ihr persönliches Risiko mit dem Schnellcheck-Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbe- und PR-Kampagnen eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung ist Mitglied im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung und in der Nationalen Dekade gegen Krebs des Bundesministeriums für Forschung und Bildung. Sie engagiert sich im Kuratorium des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und im wissenschaftlichen Beirat des Krebsinformationsdienstes.
www.felix-burda-stiftung.de

Pressekontakte

Carsten Frederik Buchert

Carsten Frederik Buchert

Pressekontakt Director Marketing & Communications 089-92502710

Zugehörige Stories