Direkt zum Inhalt springen
Ingo Petermeier und Freundin Maike Kinze befüllen die Container mit den gesammelten Kronkorken.
Ingo Petermeier und Freundin Maike Kinze befüllen die Container mit den gesammelten Kronkorken.

Blog-Eintrag -

Dritter Weltrekord: Für diese Charity-Initiative nur ein zweitrangiger Bonus.

Nach Weihnachten und Silvester gibt es ein drittes, jährliches Großereignis im Münsterland: Der als "Kronkorken-Ingo" bekannte Liesborner Ingo Petermeier lädt dann zum Wiegefest.

Auf einem kleinen Weiler zwischen Münster und Paderborn landen ein Jahr lang Kronkorken aus über 30 dezentralen Sammelstellen in der ganzen Republik, sowie aus den Niederlanden, in riesigen Säcken. Dieses Meer aus Kronkorken wird Anfang jeden Jahres mit Hilfe zahlreicher Freunde und Helfer in Container verladen und schließlich zum Wertstoffhändler gefahren. Dieser wiegt und zahlt in bar: 4.400 Euro konnten Petermeier und Freundin Maike Kinze in diesem Jahr entgegen nehmen und gleich weiter spenden. 

Denn all die Mühe hat einen ernsten Hintergrund: Darmkrebs. 
"Ingo's Kronkorken-Sammelaktion", so der offizielle Titel der Initiative, ist nämlich Partner der patientenhilfe darmkrebs, die Betroffene und ihre Familien unterstützt, wenn sie durch eine Darmkrebserkrankung in finanzielle Not geraten sind. Petermeier kennt sich aus - er weiß Bescheid über die Chancen der Darmkrebsvorsorge und die möglichen Folgen der Erkankung und begann deshalb vor einigen Jahren zu sammeln. Aus dem 2 Gramm leichten Wegwerfartikel Kronkorken wurden so, über die Jahre, nicht nur tausende Euro Spendengelder, sondern auch drei Weltrekorde. 

Bereits in 2016 stieß Kronkorken-Ingo den bisherigen Weltrekordhalter vom Thron, überbot 2017 seinen eigenen Rekord und legte jetzt nochmal über 10 Tonnen mehr auf die Waage: Am 03.01.2018 wurden 43,7 Tonnen gewogen und durch den Wadersloher Bürgermeister Christian Thegelkamp und Sabine Pfeffer, stellvertretende Bürgermeisterin aus Lippstadt amtlich bestätigt. 

Der dritte Weltrekord in Folge bedeutet für den Sammler und seine Familie allerdings nur einen "Bonus". Viel wichtiger ist Ingo Petermeier, mit Hilfe der Kronkorken Menschen auf die Darmkrebsvorsorge aufmerksam zu machen, das Thema Dank dieses Abfallprodukts ins Gespräch zu bringen und mit dem Erlös diejenigen zu unterstützen, die der Darmkrebs auch finanziell aus der Bahn wirft.

So wird aus einem kleinen Blechdeckel ein großartiges Engagement.
Danke!

Programm-Hinweis:
Am Samstag, den 06.01.2018 um 17:45 Uhr wird der Sammelweltrekord auch Thema auf RTL in der Sendung  "Best of…! Deutschlands schnellste Ranking-Show".

Related links

Themen

Tags


Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den bekannten Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Mit smarten Event-Tools und Gadgets bringt die Stiftung die Darmkrebs-Prävention zu den Menschen: Das größte begehbare Darmmodell Europas fasziniert seine Besucher auf 20 Metern Länge und als Virtual Reality-Darm. Die APPzumARZT managed als Gesundheits-Butler alle gesetzlichen Präventionsleistungen für die ganze Familie und allein über 150.000 User pro Jahr testen online ihr persönliches Risiko mit dem Schnellcheck-Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbe- und PR-Kampagnen eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung ist Mitglied im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung und in der Nationalen Dekade gegen Krebs des Bundesministeriums für Forschung und Bildung. Sie engagiert sich im Kuratorium des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und im wissenschaftlichen Beirat des Krebsinformationsdienstes.
www.felix-burda-stiftung.de

Pressekontakte

Carsten Frederik Buchert

Carsten Frederik Buchert

Pressekontakt Director Marketing & Communications 089-92502710

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories