Direkt zum Inhalt springen
Das Motto des Darmkrebsmonat März 2019
Das Motto des Darmkrebsmonat März 2019

Blog-Eintrag -

Ankündigung: Das Motto des Darmkrebsmonat März 2019

Zum 18. Mal steht der März in ganz Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge.

Ausgerufen von der Felix Burda Stiftung, der Stiftung LebensBlicke und dem Netzwerk gegen Darmkrebs e.V., engagieren sich in diesem Monat Medien, Gesundheitsorganisationen, Unternehmen, Städte, Kliniken und Privatpersonen für die Darmkrebsvorsorge.

Das Motto des diesjährigen Aktionsmonats lautet: 

"Es gibt kein zu jung für Darmkrebs. Rede mit Deiner Familie!"

Hintergrund ist das familiäre Risiko für Darmkrebs von dem rund vier Millionen Menschen in Deutschland betroffen sind. Ein Drittel aller Neuerkrankungen an Darmkrebs lassen sich auf das familiäre Risiko zurückführen. Aber noch denken viele unter 50 Jahren, dass sie dieser Krebs nicht betrifft, da er nur etwas für ältere Menschen sei. Und noch wissen zu wenige unter 50 über Krebs in ihrer Familie Bescheid.


Daher soll der Darmkrebsmonat März 2019 dazu ermutigen, in der Familie über Krebs zu sprechen.
Das Wissen über bisherige Erkrankungen in der Familie ist der erste Schritt zur Vorsorge.

Dank der neuen Werbekampagne der Felix Burda Stiftung, die am 14. Februar 2019 vorgestellt wird, konzentriert sich die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung in der Bevölkerung im Darmkrebsmonat März 2019 auf dieses Thema.
Neben TV-Spots, Print-Anzeigen und Radio-Spots plant die Felix Burda Stiftung auch eine umfangreiche Social Media-Kampagne.

Lizenzfreies Footage, Grafiken, Fotos und Bewegtbild stellt die Stiftung auf ihrem Presseportal gratis zum Download zur Verfügung.

#Esgibtkeinzujung
#RedemitDeinerFamilie

Themen

Tags


Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den bekannten Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Mit smarten Event-Tools und Gadgets bringt die Stiftung die Darmkrebs-Prävention zu den Menschen: Das größte begehbare Darmmodell Europas fasziniert seine Besucher auf 20 Metern Länge live und als Virtual Reality-Darm. Die APPzumARZT managed als Gesundheitsapp alle gesetzlichen Präventionsleistungen für die ganze Familie und allein über 150.000 User pro Jahr testen online ihr persönliches Risiko mit dem Schnellcheck-Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbe- und PR-Kampagnen eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung ist Mitglied im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung und in der Nationalen Dekade gegen Krebs des Bundesministeriums für Forschung und Bildung. Sie engagiert sich im Kuratorium des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und im wissenschaftlichen Beirat des Krebsinformationsdienstes.
www.felix-burda-stiftung.de

Pressekontakte

Carsten Frederik Buchert

Carsten Frederik Buchert

Pressekontakt Director Marketing & Communications Felix Burda Stiftung 089-92502710

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories