Direkt zum Inhalt springen
Christa Maar wird Kuratoriums-Mitglied im Deutschen Krebsforschungszentrum

Pressemitteilung -

Christa Maar wird Kuratoriums-Mitglied im Deutschen Krebsforschungszentrum

München, 30.06.2015 - Auf Empfehlung des Vorstands des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) in Heidelberg, wurde Dr. Christa Maar - Vorstand der Felix Burda Stiftung und Präsidentin des Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. - für drei Jahre zum Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Deutsches Krebsforschungszentrum berufen. 
Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, dankt Christa Maar für ihre Bereitschaft, in diesem wichtigen Organ der Stiftung mitzuwirken.

Das Deutsche Krebsforschungszentrum wurde 1964 gegründet und widmet sich als größte biomedizinische Forschungseinrichtung in Deutschland und Mitglied in der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren laut seiner Satzung ganz der Aufgabe, Krebsforschung zu betreiben. 

2.800 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, davon über 1.200 Wissenschaftler, erforschen in mehr als 90 Abteilungen und Arbeitsgruppen wie Krebs entsteht, erfassen Krebsrisikofaktoren und suchen nach Strategien, die verhindern, dass Menschen an Krebs erkranken. Sie entwickeln neue Ansätze, mit denen Tumoren präziser diagnostiziert und Krebspatienten erfolgreicher behandelt werden können.

Dr. Christa Maar gründete nach dem Darmkrebs-Tod ihres Sohnes Felix im Jahr 2001 die Felix Burda Stiftung. Seitdem sorgt sie als deren Vorstand vor allem mit öffentlichkeitswirksamen Werbe- und PR-Kampagnen für große Awareness für die Darmkrebsvorsorge und bringt Menschen und Organisationen zusammen um die Prävention von Darmkrebs gemeinsam voranzubringen. Zu den Projekten der Felix Burda Stiftung gehören der Darmkrebsmonat März, der Felix Burda Award, das Darmmodell Faszination Darm, die APPzumARZT, der Schnellcheck-Darmkrebs und viele weitere Innovationen. 2004 gründete sie den Verein Netzwerk gegen Darmkrebs, dessen hochkarätig besetzter wissenschaftlicher Beirat das Präsidium unter anderem dabei unterstützt, neue gesundheitspolitische Standards zu schaffen um die Darmkrebsvorsorge in Deutschland zu verbessern.

Links

Themen

Tags


Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für
herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Seit 2008 ergänzt das begehbare Darmmodell „Faszination Darm“ die Kommunikationsstrategie um die Säule der Live-Kommunikation und seit 2011 bietet die APPzumARZT einen kostenlosen Präventionsmanager für die ganze Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt sechs Websites und 11 Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de

Pressekontakte

Carsten Frederik Buchert

Carsten Frederik Buchert

Pressekontakt Director Marketing & Communications Felix Burda Stiftung 089-92502710