Direkt zum Inhalt springen
Christa Maar, Vorstand der Felix Burda Stiftung und Gastgeberin des Felix Burda Award
Christa Maar, Vorstand der Felix Burda Stiftung und Gastgeberin des Felix Burda Award

Pressemitteilung -

"Oscar für Prävention" kehrt ins Adlon zurück.

Felix Burda Award 2022: Bewerbungs-Phase eröffnet.

München, 20.10.2021 - Die Felix Burda Stiftung verleiht am Sonntag, den 15. Mai 2022 zum 19. Mal die Felix Burda Awards. Ab heute können Bewerbungen in zwei Kategorien eingereicht werden. Die Ausschreibungsfrist zum bekannten Gesundheitspreis endet am 10. Dezember 2021. Nach digitaler Verleihung in 2021 ist für 2022 wieder ein Gala-Event in Berlin geplant.

Ein bisschen skurril muss es damals wohl schon angemutet haben, als 2003 die ersten Felix Burda Awards im Stuttgarter Theaterhaus verliehen wurden. Denn hier wurde die Darmkrebsvorsorge ins Rampenlicht gestellt. Ein Thema, das vor der Gründung der Felix Burda Stiftung im Jahr 2001, quasi nicht existierte, geschweige denn in den Publikums-Medien Erwähnung fand. 
Der Felix Burda Award aber brach das Eis - er brachte die Prävention mit Prominenz und Presse zusammen: Eine perfekte Mischung aus Glamour, Engagement und Aufklärung, die bis heute jedes Jahr für große Awareness sorgt.

Zwei Jahre Gala-Pause

Wenn nicht gerade eine weltweite Pandemie auch diesen Gala-Abend aus dem Konzept bringt. Nachdem die 18. Preisverleihung aufgrund der Corona-Einschränkungen in 2020 mehrmals verschoben werden musste, konnten die Preisträger erst in 2021 im Rahmen einer innovativ-produzierten, digitalen Preisverleihung ausgezeichnet werden. Vince Ebert führte durch die im Münchner Studio vor Green-Screen gedrehte Award-Show, unterstützt von den Laudatoren Cathy Hummels, Wayne Carpendale und Dr. Berndt Birkner.  

Trotz des auch medialen Erfolges dieser virtuellen Variante des Felix Burda Award - die drei Verleihungsclips generierten über 70.000 Views allein auf Focus Online und die Berichterstattung kam auf über 265 Mio. Kontakte - sehnen sich Stiftungs-Vorstand Dr. Christa Maar und ihre Gäste wieder nach einem Live-Event: "Der Felix Burda Award ist nicht nur Preisverleihung, sondern ein wichtiges Networking-Ereignis für die Krebs-Prävention. Hier finden Begegnungen statt, die zu neuen Ideen und Initiativen führen. Diese kreative Atmosphäre habe ich sehr vermisst."
Am 15.Mai 2022 soll es nach zwei Jahren "Pause" weitergehen: Das Hotel Adlon Kempinski Berlin wird wieder zum Schauplatz des dann 19. Felix Burda Award.

Ausschreibung startet heute

Ab heute können sich engagierte Privatpersonen, Unternehmen und Initiativen, Mediziner und Wissenschaftler wieder mit ihren Projekten und Studien gegen Darmkrebs für den Felix Burda Award bewerben. Alle Details finden sich in den Ausschreibungsunterlagen auf www.felix-burda-award.de. Eine unabhängige Expertenjury sichtet die Bewerbungen und ermittelt die Nominierten in den Kategorien „Medizin & Wissenschaft“ und „Engagement des Jahres“. Die Preisträger werden dann am Gala-Abend des 15.Mai 2022 verkündet.

Der Felix Burda Award bietet den Menschen die sich gegen den zweithäufigsten Krebs in Deutschland engagieren, die wohl glamouröseste Bühne und größte Aufmerksamkeit der deutschen Health Community. Der „Oscar für Prävention“ lenkt dabei den Blick auf die Chancen der Verhinderung von Darmkrebs und stellt Ideen und Taten in den Mittelpunkt.
Oder wie es Fußball-Legende Paul Breitner einmal formuliert hat: ,,Ich finde das eine tolle Veranstaltung. Und vor allen Dingen ist für mich das Schöne an der Sache, dass nicht irgendwelche Profilneurotiker im Vordergrund stehen, sondern die Leute die es verdient haben. Das ist das Besondere. Und da unterscheidet sich diese Veranstaltung von vielen anderen."



Links

Themen

Tags


Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den bekannten Projekten der Stiftung zählen u.a. der bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der Felix Burda Award, mit dem herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt wird. Mit smarten Event-Tools und Gadgets bringt die Stiftung die Darmkrebs-Prävention zu den Menschen: Das größte begehbare Darmmodell Europas fasziniert seine Besucher auf 20 Metern Länge live und als Virtual Reality-Darm. Die APPzumARZT managed als Gesundheitsapp alle gesetzlichen Präventionsleistungen für die ganze Familie und allein über 150.000 User pro Jahr testen online ihr persönliches Risiko mit dem Schnellcheck-Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung betreibt Websites und Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbe- und PR-Kampagnen eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs. Die Felix Burda Stiftung ist Mitglied im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung und in der Nationalen Dekade gegen Krebs des Bundesministeriums für Forschung und Bildung und engagiert sich im wissenschaftlichen Beirat des Krebsinformationsdienstes des DKFZ.
www.felix-burda-stiftung.de

Pressekontakt

Carsten Frederik Buchert

Carsten Frederik Buchert

Pressekontakt Director Marketing & Communications Felix Burda Stiftung 089-92502710

Zugehöriger Content

Zugehörige Stories